Zusammenarbeit

 

Wir verstehen unsere pädagogische Arbeit als Erziehungspartnerschaft, mit Ihnen, den Eltern. Nur durch den regen Austausch von Informationen und klaren Absprachen können wir auf jedes Kind individuell eingehen und seinen Bedürfnissen gerecht werden.

 

Alle sechs Monate bieten wir Termine für Einzelgespräche an. Im Gespräch soll es darum gehen, die Entwicklung des Kindes aufgrund von Fakten zu beleuchten und herauszufinden, welche Förderung und Unterstützung dem Kind gerade besonders guttun könnte.

 

Während der Bring- und Abholzeiten nehmen wir uns immer ein paar Minuten Zeit, um sogenannte Tür- und Angelgespräche zu führen. Bei diesem Anlass wird kurz über besondere Erlebnisse und Verhaltensweisen, welche das Kind bei uns oder zu Hause gezeigt hat, gesprochen.

 

Regelmäßig bieten wir Elternabende, z. B. in Form eines Grillabends an, damit sich auch die Eltern untereinander kennenlernen und sich austauschen können. Außerdem besprechen wir Termine, z. B. Ausflüge und Urlaube, die die ganze Gruppe betreffen.

 

Der vierteljährlich erscheinende Elternbrief informiert Sie über alle Aktivitäten und Ereignisse und enthält die bereits erwähnte individuelle Entwicklungsdokumentation.

 

Sie können einmal im Jahr eine Elternhospitation bei uns in Anspruch nehmen. Das bedeutet, Sie verbringen einen Tag mit Ihrem Kind in der Einrichtung.